WESHARE WIRD ZU MILES

MILES Mobility hat zum 01.11.2022 den vollelektrischen Carsharing-Anbieter WeShare übernommen. WeShare war zuletzt mit rund 2.000 Fahrzeugen in Berlin und Hamburg aktiv und ein Service der Urban Mobility International GmbH, bis dato eine Gesellschaft der Volkswagen AG.

WeShare wird zu MILES

Der Migrationsprozess

Der WeShare Service läuft wie gewohnt vorerst weiter. In den kommenden Wochen werden die WeShare Fahrzeuge und Kund:innen im Rahmen der Übernahme in das MILES Ökosystem migriert - der Service läuft unter dem Namen MILES in der MILES App weiter. 

Die MILES-Kund:innen werden von einer größeren E-Flotte profitieren. Die ursprünglichen WeShare-Kund:innen erhalten Zugang auf eine deutlich größere und vielfältigere Fahrzeugflotte, auf weitere sechs deutsche Städte sowie auf zwei belgische Städte und auf neue Funktionen wie Stadt-zu-Stadt-Fahrten und Fahrten ins Ausland. Mehr als 11.000 Fahrzeuge in Deutschland und Belgien stehen künftig zur Verfügung.

WeShare wird zu MILES

Beweggründe für die Übernahme

Wir sind bestrebt, sowohl unsere Fahrzeugflotte als auch unseren Kundenstamm auf wirtschaftlich nachhaltige Weise kontinuierlich zu erweitern. Darüber hinaus ist die Elektrifizierung der Flotte ein Eckpfeiler der MILES Strategie für einen nachhaltigen urbanen Verkehr. 

Wir freuen uns, die seit vielen Jahren bestehende Zusammenarbeit mit dem Volkswagen Konzern, durch die Mobilitätspartnerschaft zu erweitern. Mit der Übernahme von WeShare gehen wir einen weiteren, bedeutsamen Schritt hin zu einer verlässlichen, komfortablen und nachhaltigen Mobilitätsform als Alternative zum eigenen Pkw. Um diesen Weg konsequent fortzuführen, wollen wir zur führenden Carsharing-Plattform Europas werden.

MILES - CFO, CEO & CCO

Wie geht es weiter?

In den kommenden Wochen werden wir uns die Zeit nehmen, um die Migration vorzubereiten und gleichzeitig sicherzustellen, dass sowohl die WeShare als auch die MILES Kund:innen weiterhin einen exzellenten Mobilitätsservice nutzen können.

Ferner haben wir einen Prozess vorbereitet, der die Mitarbeitenden so transparent und offen wie möglich durch alle Phasen der Fusion führen wird. Wir werden Team-Workshops und individuelle Einzelgespräche durchführen, um uns gegenseitig kennenzulernen, die Arbeitsabläufe besser zu verstehen, offene Fragen zu klären und die nächsten Schritte zu besprechen. 

Wir stehen für Rückfragen zur Verfügung. Zudem haben wir ein FAQ vorbereitet.  

Alexander Eitner
Eyvindur Kristjansson
Oliver Mackprang


Pressekontakt 

Nora Goette, Lead Public Relations
presse@miles-mobility.com